Qualität

Gemäß Gendiagnostikgesetz dürfen genetische Untersuchungen zur Klärung der Abstammung nur von Einrichtungen vorgenommen werden, die eine Akkreditierung für die Durchführung der Analysen durch eine allgemein anerkannte Stelle erhalten haben. Das Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsdiagnostik (MVZ) besitzt eine solche Akkreditierung von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 [Urkunde] für Forensische Genetik (Abstammungsgutachten).

Um die hohe Qualität der Analysen zu dokumentieren, nimmt das Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsdiagnostik (MVZ) regelmäßig und erfolgreich an den Ringversuchen der Deutschen Gesellschaft für Abstammungsbegutachtung (DGAB) teil.

Das Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsdiagnostik (MVZ) untersucht bei einer Abstammungsanalyse mindestens 15 Mikrosatelliten-Systeme. Damit werden Ergebnisse mit einer Wahrscheinlichkeit von über 99,99% erreicht. Beim Ausschluss einer Vaterschaft wird die Analyse mit einer zweiten Probe wiederholt.

Ein Abstammungsgutachten vom Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsdiagnostik (MVZ) basiert auf einem wissenschaftlich fundierten statistischen Testverfahren.

Die Analysen werden ausschließlich von erfahrenem Fachpersonal durchgeführt und von qualifizierten Wissenschaftlern oder Ärzten ausgewertet. Die eingesetzten Methoden und Geräte entsprechen dem neuesten Stand der Technik.